I'M AN ORIGINAL CATCHPHRASE

I’m a paragraph. Double click here or click Edit Text to add some text of your own or to change the font. This is the place for you to tell your site visitors a little bit about you and your services.

I'M AN ORIGINAL CATCHPHRASE

I’m a paragraph. Double click here or click Edit Text to add some text of your own or to change the font. This is the place for you to tell your site visitors a little bit about you and your services.

20220619.jpg

Das BALTHASAR NEUMANN PANORAMA ist eine neue gemeinsame Veranstaltungsplattform der Balthasar Neumann Denkmäler in Deutschland, die – mit der Würzburger Residenz und Schloss Brühl – auch auf der Liste des UN-Kulturerbes prominent vertreten sind.

Die Rhein-Main-Region ist mit der von 1739 bis 1741 erbauten Kirche St. Cäcilia in Heusenstamm, dem sicher bedeutendsten Zeugnis Neumann‘schen Schaffens in Hessen, im BALTHASAR NEUMANN PANORAMA vertreten. Dort erklingt am Sonntag ein Konzert mit Highlights der deutschen Barockmusik. Veranstaltet wird dieses Konzert vom seit vielen Jahren in der Rhein-Main-Region tätigen Kulturverein Bell‘Arte Frankfurt RheinMain e. V. in Kooperation mit dem „Förderverein Balthasar-Neumann-Heusenstamm e. V.”. 

Die Veranstaltung ist zudem Teil von SCHÜTZ22 – „weil ich lebe”, einem bundesweiten Festjahr zum 350. Todestag von Heinrich Schütz, einem der bedeutendsten Komponisten des europäischen Barock. Bereits seine Zeitgenossen bezeichneten ihn als Vater unserer modernen Musik – und als hervorragenden Musiker seines Jahrhunderts. 

 

PSALMEN DAVIDS, der Titel der Veranstaltung, verweist auf eines der bedeutendsten Werke von Schütz, einer klangprächtigen Repräsentationsmusik im Stil des venezianischen Barock, die mehrere Chöre im Wechsel mit virtuosen Solo- und Instrumentalpartien präsentiert.

 

Junge Solisten sind hierbei zu erleben, die bereits die renommierten Podien der internationalen Konzertszene erobert haben, so Luise Buchberger, Solocellistin des Chamber Orchestra of Europe und Orchestra of the Age of Enlightenment, die auch Johann Sebastian Bachs Solosuite C-Dur interpretieren wird. Ebenso die Organistin Julia Raasch, Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe.

 

Sie musizieren mit dem Süddeutschen Kammerchor unter der Leitung von Gerhard Jenemann, dessen Mitglieder auch die zahlreichen Solopartien des Programms übernehmen werden. Bachs grandiose Motette für Doppelchor „Singet dem Herrn ein neues Lied“ wird alle Künstler zum Finale vereinen.